Interessant?

Fülle einfach das Formular aus und erhalte Zugriff auf das Webinar.

Oops! Something went wrong while submitting the form.
AKKU500

Spart 5 Stunden pro Woche

22.4.2024

Shopstory optimiert Ecommerce Workflows & spart Akku500 Zeit
AKKU500

Spart 5 Stunden pro Woche

22.4.2024
April 15, 2024
Shopstory optimiert Ecommerce Workflows & spart Akku500 Zeit
Webinar

Spart 5 Stunden pro Woche

22.4.2024
April 15, 2024

Hintergrund & Herausforderung

Akku500 ist ein renommierter Anbieter von Akkus in Deutschland. Das Unternehmen bietet Akkus für alle Arten von Geräten an, von Mobiltelefonen über Computer bis hin zu Elektrowerkzeugen wie Bohrhämmern, Stichsägen und mehr. Ihr Engagement für Qualität und Zuverlässigkeit hat ihnen das Vertrauen tausender Kunden eingebracht.

Hinter den Kulissen sah sich Akku500 jedoch mit mehreren Dilemmas konfrontiert:

  • Hoher Arbeitsaufwand: In ihrem Backend sind Unmengen von Produkten und Informationen gespeichert, deren manuelle Verwaltung für das Team sehr arbeitsintensiv ist.
  • Mangel an Transparenz: Ohne klare Einblicke in die Leistungskennzahlen ihrer Werbung und ihres Bestands war es schwierig, ihre Prozesse effektiv zu optimieren.
  • Überlastung des Marketings: Die gesamte Verantwortung für das Ecommerce-Marketing und die Budgetierung lagen auf den Schultern eines einzigen Mitarbeiters. Dies führte dazu, dass viele der alltäglichen Aufgaben unter den Tisch fielen.
  • Einschränkungen bei den Beständen: Das Shopsystem stoppte neue Bestellungen für wichtige, vorrätige Produkte, wenn der Bestand "vergriffen" aussah.

Akku500 brauchte eine neue Lösung, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Das Unternehmen suchte nach einer Möglichkeit, den Betrieb zu rationalisieren, Zeit für wichtige Aufgaben freizumachen und insgesamt bessere Entscheidungen zu treffen. Ihr Ziel war es, ihren Ruf als vertrauenswürdiger Anbieter aufrechtzuerhalten und gleichzeitig die internen Prozesse mit denselben Personalressourcen zu optimieren.

Die Lösung

Um diese Probleme zu lösen, wurde Akku500 einer der ersten Shopstory-Beta-Tester. In einem kurzen Telefonat mit unserem Team entdeckten sie, dass mehrere ihrer mühsamen Aufgaben mit Hilfe von Shopstory-Flows automatisiert werden konnten, wie z.B.:

  • "Always Available"-Flow: Dieser intelligente Flow stellte sicher, dass wichtige Produkte unabhängig vom Lagerbestand für Kunden sichtbar blieben, so dass Akku500 sie auch dann noch bewerben konnte, wenn der Lagerbestand auf Null sank.
  • Vergleichende Berichte: Akku500 nutzte Shopstorys 7-Tage- und 14-Tage-Vergleichsberichte, um Produkte mit rückläufigen Verkaufszahlen im Vergleich zur Vorwoche leicht zu identifizieren.
  • Pausieren von Produkten: Shopstory optimierte den Prozess des Pausierens von Kampagnen mit geringer Performance auf der Grundlage der von Akku500 festgelegten Kriterien. Dadurch kann sich das Team von Akku500 auf strategische Optimierungen konzentrieren, während Routineaufgaben auf Autopilot laufen.

Die Ergebnisse

Durch die Automatisierung manueller Aufgaben mit Shopstory konnte Akku500 mehr als zu fünf Stunden pro Woche einsparen. Diese Effizienz ermöglichte es dem Team, sich auf strategischere Entscheidungen zu konzentrieren, wie zum Beispiel die Optimierung der Ressourcenzuweisung. Die eingesparte Zeit ermöglichte es dem kleinen Marketingteam außerdem, die Möglichkeiten von Shopstory weiter zu erforschen und unter anderem den "Always Available"-Flow zu testen und zu implementieren. Infolgedessen erhöhte Akku500 sein Marketingbudget innerhalb der ersten drei Monate nach dem Einsatz von Shopstory um 49%, was auf einen positiven Return on Investment zurückzuführen ist.

Mit der No-Code-Plattform von Shopstory hätte es für Akku500 nicht einfacher sein können, ihre arbeitsintensiven Marketingaufgaben zu rationalisieren und ihre schwerfälligen Ecommerce-Prozesse zu automatisieren.

Du interessierst dich für Marketing Automation und möchtest herausfinden, wie die Software von Shopstory dein Unternehmen transformieren kann? Dann folge dem untenstehenden Link, um noch heute eine kostenlose Demo zu buchen und mehr zu erfahren:

Speaker

No items found.

Ergebnisse

8
Automatisierte Abläufe aktiv
5
Eingesparte Stunden pro Woche
„Dank Shopstory haben wir unsere Abläufe gestrafft, so dass wir bis zu 5 Stunden pro Woche einsparen und mit denselben Ressourcen mehr erreichen können."

Oliver Esch

Geschäftsführer & Inhaber bei Akku500

Hintergrund & Herausforderung

Akku500 ist ein renommierter Anbieter von Akkus in Deutschland. Das Unternehmen bietet Akkus für alle Arten von Geräten an, von Mobiltelefonen über Computer bis hin zu Elektrowerkzeugen wie Bohrhämmern, Stichsägen und mehr. Ihr Engagement für Qualität und Zuverlässigkeit hat ihnen das Vertrauen tausender Kunden eingebracht.

Hinter den Kulissen sah sich Akku500 jedoch mit mehreren Dilemmas konfrontiert:

  • Hoher Arbeitsaufwand: In ihrem Backend sind Unmengen von Produkten und Informationen gespeichert, deren manuelle Verwaltung für das Team sehr arbeitsintensiv ist.
  • Mangel an Transparenz: Ohne klare Einblicke in die Leistungskennzahlen ihrer Werbung und ihres Bestands war es schwierig, ihre Prozesse effektiv zu optimieren.
  • Überlastung des Marketings: Die gesamte Verantwortung für das Ecommerce-Marketing und die Budgetierung lagen auf den Schultern eines einzigen Mitarbeiters. Dies führte dazu, dass viele der alltäglichen Aufgaben unter den Tisch fielen.
  • Einschränkungen bei den Beständen: Das Shopsystem stoppte neue Bestellungen für wichtige, vorrätige Produkte, wenn der Bestand "vergriffen" aussah.

Akku500 brauchte eine neue Lösung, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Das Unternehmen suchte nach einer Möglichkeit, den Betrieb zu rationalisieren, Zeit für wichtige Aufgaben freizumachen und insgesamt bessere Entscheidungen zu treffen. Ihr Ziel war es, ihren Ruf als vertrauenswürdiger Anbieter aufrechtzuerhalten und gleichzeitig die internen Prozesse mit denselben Personalressourcen zu optimieren.

Die Lösung

Um diese Probleme zu lösen, wurde Akku500 einer der ersten Shopstory-Beta-Tester. In einem kurzen Telefonat mit unserem Team entdeckten sie, dass mehrere ihrer mühsamen Aufgaben mit Hilfe von Shopstory-Flows automatisiert werden konnten, wie z.B.:

  • "Always Available"-Flow: Dieser intelligente Flow stellte sicher, dass wichtige Produkte unabhängig vom Lagerbestand für Kunden sichtbar blieben, so dass Akku500 sie auch dann noch bewerben konnte, wenn der Lagerbestand auf Null sank.
  • Vergleichende Berichte: Akku500 nutzte Shopstorys 7-Tage- und 14-Tage-Vergleichsberichte, um Produkte mit rückläufigen Verkaufszahlen im Vergleich zur Vorwoche leicht zu identifizieren.
  • Pausieren von Produkten: Shopstory optimierte den Prozess des Pausierens von Kampagnen mit geringer Performance auf der Grundlage der von Akku500 festgelegten Kriterien. Dadurch kann sich das Team von Akku500 auf strategische Optimierungen konzentrieren, während Routineaufgaben auf Autopilot laufen.

Die Ergebnisse

Durch die Automatisierung manueller Aufgaben mit Shopstory konnte Akku500 mehr als zu fünf Stunden pro Woche einsparen. Diese Effizienz ermöglichte es dem Team, sich auf strategischere Entscheidungen zu konzentrieren, wie zum Beispiel die Optimierung der Ressourcenzuweisung. Die eingesparte Zeit ermöglichte es dem kleinen Marketingteam außerdem, die Möglichkeiten von Shopstory weiter zu erforschen und unter anderem den "Always Available"-Flow zu testen und zu implementieren. Infolgedessen erhöhte Akku500 sein Marketingbudget innerhalb der ersten drei Monate nach dem Einsatz von Shopstory um 49%, was auf einen positiven Return on Investment zurückzuführen ist.

Mit der No-Code-Plattform von Shopstory hätte es für Akku500 nicht einfacher sein können, ihre arbeitsintensiven Marketingaufgaben zu rationalisieren und ihre schwerfälligen Ecommerce-Prozesse zu automatisieren.

Du interessierst dich für Marketing Automation und möchtest herausfinden, wie die Software von Shopstory dein Unternehmen transformieren kann? Dann folge dem untenstehenden Link, um noch heute eine kostenlose Demo zu buchen und mehr zu erfahren:

Playful Linkedin Icon
Playful Mail Icon

Hintergrund & Herausforderung

Akku500 ist ein renommierter Anbieter von Akkus in Deutschland. Das Unternehmen bietet Akkus für alle Arten von Geräten an, von Mobiltelefonen über Computer bis hin zu Elektrowerkzeugen wie Bohrhämmern, Stichsägen und mehr. Ihr Engagement für Qualität und Zuverlässigkeit hat ihnen das Vertrauen tausender Kunden eingebracht.

Hinter den Kulissen sah sich Akku500 jedoch mit mehreren Dilemmas konfrontiert:

  • Hoher Arbeitsaufwand: In ihrem Backend sind Unmengen von Produkten und Informationen gespeichert, deren manuelle Verwaltung für das Team sehr arbeitsintensiv ist.
  • Mangel an Transparenz: Ohne klare Einblicke in die Leistungskennzahlen ihrer Werbung und ihres Bestands war es schwierig, ihre Prozesse effektiv zu optimieren.
  • Überlastung des Marketings: Die gesamte Verantwortung für das Ecommerce-Marketing und die Budgetierung lagen auf den Schultern eines einzigen Mitarbeiters. Dies führte dazu, dass viele der alltäglichen Aufgaben unter den Tisch fielen.
  • Einschränkungen bei den Beständen: Das Shopsystem stoppte neue Bestellungen für wichtige, vorrätige Produkte, wenn der Bestand "vergriffen" aussah.

Akku500 brauchte eine neue Lösung, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Das Unternehmen suchte nach einer Möglichkeit, den Betrieb zu rationalisieren, Zeit für wichtige Aufgaben freizumachen und insgesamt bessere Entscheidungen zu treffen. Ihr Ziel war es, ihren Ruf als vertrauenswürdiger Anbieter aufrechtzuerhalten und gleichzeitig die internen Prozesse mit denselben Personalressourcen zu optimieren.

Die Lösung

Um diese Probleme zu lösen, wurde Akku500 einer der ersten Shopstory-Beta-Tester. In einem kurzen Telefonat mit unserem Team entdeckten sie, dass mehrere ihrer mühsamen Aufgaben mit Hilfe von Shopstory-Flows automatisiert werden konnten, wie z.B.:

  • "Always Available"-Flow: Dieser intelligente Flow stellte sicher, dass wichtige Produkte unabhängig vom Lagerbestand für Kunden sichtbar blieben, so dass Akku500 sie auch dann noch bewerben konnte, wenn der Lagerbestand auf Null sank.
  • Vergleichende Berichte: Akku500 nutzte Shopstorys 7-Tage- und 14-Tage-Vergleichsberichte, um Produkte mit rückläufigen Verkaufszahlen im Vergleich zur Vorwoche leicht zu identifizieren.
  • Pausieren von Produkten: Shopstory optimierte den Prozess des Pausierens von Kampagnen mit geringer Performance auf der Grundlage der von Akku500 festgelegten Kriterien. Dadurch kann sich das Team von Akku500 auf strategische Optimierungen konzentrieren, während Routineaufgaben auf Autopilot laufen.

Die Ergebnisse

Durch die Automatisierung manueller Aufgaben mit Shopstory konnte Akku500 mehr als zu fünf Stunden pro Woche einsparen. Diese Effizienz ermöglichte es dem Team, sich auf strategischere Entscheidungen zu konzentrieren, wie zum Beispiel die Optimierung der Ressourcenzuweisung. Die eingesparte Zeit ermöglichte es dem kleinen Marketingteam außerdem, die Möglichkeiten von Shopstory weiter zu erforschen und unter anderem den "Always Available"-Flow zu testen und zu implementieren. Infolgedessen erhöhte Akku500 sein Marketingbudget innerhalb der ersten drei Monate nach dem Einsatz von Shopstory um 49%, was auf einen positiven Return on Investment zurückzuführen ist.

Mit der No-Code-Plattform von Shopstory hätte es für Akku500 nicht einfacher sein können, ihre arbeitsintensiven Marketingaufgaben zu rationalisieren und ihre schwerfälligen Ecommerce-Prozesse zu automatisieren.

Du interessierst dich für Marketing Automation und möchtest herausfinden, wie die Software von Shopstory dein Unternehmen transformieren kann? Dann folge dem untenstehenden Link, um noch heute eine kostenlose Demo zu buchen und mehr zu erfahren:

Playful Linkedin Icon
Playful Mail Icon

Hintergrund & Herausforderung

Akku500 ist ein renommierter Anbieter von Akkus in Deutschland. Das Unternehmen bietet Akkus für alle Arten von Geräten an, von Mobiltelefonen über Computer bis hin zu Elektrowerkzeugen wie Bohrhämmern, Stichsägen und mehr. Ihr Engagement für Qualität und Zuverlässigkeit hat ihnen das Vertrauen tausender Kunden eingebracht.

Hinter den Kulissen sah sich Akku500 jedoch mit mehreren Dilemmas konfrontiert:

  • Hoher Arbeitsaufwand: In ihrem Backend sind Unmengen von Produkten und Informationen gespeichert, deren manuelle Verwaltung für das Team sehr arbeitsintensiv ist.
  • Mangel an Transparenz: Ohne klare Einblicke in die Leistungskennzahlen ihrer Werbung und ihres Bestands war es schwierig, ihre Prozesse effektiv zu optimieren.
  • Überlastung des Marketings: Die gesamte Verantwortung für das Ecommerce-Marketing und die Budgetierung lagen auf den Schultern eines einzigen Mitarbeiters. Dies führte dazu, dass viele der alltäglichen Aufgaben unter den Tisch fielen.
  • Einschränkungen bei den Beständen: Das Shopsystem stoppte neue Bestellungen für wichtige, vorrätige Produkte, wenn der Bestand "vergriffen" aussah.

Akku500 brauchte eine neue Lösung, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Das Unternehmen suchte nach einer Möglichkeit, den Betrieb zu rationalisieren, Zeit für wichtige Aufgaben freizumachen und insgesamt bessere Entscheidungen zu treffen. Ihr Ziel war es, ihren Ruf als vertrauenswürdiger Anbieter aufrechtzuerhalten und gleichzeitig die internen Prozesse mit denselben Personalressourcen zu optimieren.

Die Lösung

Um diese Probleme zu lösen, wurde Akku500 einer der ersten Shopstory-Beta-Tester. In einem kurzen Telefonat mit unserem Team entdeckten sie, dass mehrere ihrer mühsamen Aufgaben mit Hilfe von Shopstory-Flows automatisiert werden konnten, wie z.B.:

  • "Always Available"-Flow: Dieser intelligente Flow stellte sicher, dass wichtige Produkte unabhängig vom Lagerbestand für Kunden sichtbar blieben, so dass Akku500 sie auch dann noch bewerben konnte, wenn der Lagerbestand auf Null sank.
  • Vergleichende Berichte: Akku500 nutzte Shopstorys 7-Tage- und 14-Tage-Vergleichsberichte, um Produkte mit rückläufigen Verkaufszahlen im Vergleich zur Vorwoche leicht zu identifizieren.
  • Pausieren von Produkten: Shopstory optimierte den Prozess des Pausierens von Kampagnen mit geringer Performance auf der Grundlage der von Akku500 festgelegten Kriterien. Dadurch kann sich das Team von Akku500 auf strategische Optimierungen konzentrieren, während Routineaufgaben auf Autopilot laufen.

Die Ergebnisse

Durch die Automatisierung manueller Aufgaben mit Shopstory konnte Akku500 mehr als zu fünf Stunden pro Woche einsparen. Diese Effizienz ermöglichte es dem Team, sich auf strategischere Entscheidungen zu konzentrieren, wie zum Beispiel die Optimierung der Ressourcenzuweisung. Die eingesparte Zeit ermöglichte es dem kleinen Marketingteam außerdem, die Möglichkeiten von Shopstory weiter zu erforschen und unter anderem den "Always Available"-Flow zu testen und zu implementieren. Infolgedessen erhöhte Akku500 sein Marketingbudget innerhalb der ersten drei Monate nach dem Einsatz von Shopstory um 49%, was auf einen positiven Return on Investment zurückzuführen ist.

Mit der No-Code-Plattform von Shopstory hätte es für Akku500 nicht einfacher sein können, ihre arbeitsintensiven Marketingaufgaben zu rationalisieren und ihre schwerfälligen Ecommerce-Prozesse zu automatisieren.

Du interessierst dich für Marketing Automation und möchtest herausfinden, wie die Software von Shopstory dein Unternehmen transformieren kann? Dann folge dem untenstehenden Link, um noch heute eine kostenlose Demo zu buchen und mehr zu erfahren:

Playful Linkedin Icon
Playful Mail Icon

Hintergrund & Herausforderung

Akku500 ist ein renommierter Anbieter von Akkus in Deutschland. Das Unternehmen bietet Akkus für alle Arten von Geräten an, von Mobiltelefonen über Computer bis hin zu Elektrowerkzeugen wie Bohrhämmern, Stichsägen und mehr. Ihr Engagement für Qualität und Zuverlässigkeit hat ihnen das Vertrauen tausender Kunden eingebracht.

Hinter den Kulissen sah sich Akku500 jedoch mit mehreren Dilemmas konfrontiert:

  • Hoher Arbeitsaufwand: In ihrem Backend sind Unmengen von Produkten und Informationen gespeichert, deren manuelle Verwaltung für das Team sehr arbeitsintensiv ist.
  • Mangel an Transparenz: Ohne klare Einblicke in die Leistungskennzahlen ihrer Werbung und ihres Bestands war es schwierig, ihre Prozesse effektiv zu optimieren.
  • Überlastung des Marketings: Die gesamte Verantwortung für das Ecommerce-Marketing und die Budgetierung lagen auf den Schultern eines einzigen Mitarbeiters. Dies führte dazu, dass viele der alltäglichen Aufgaben unter den Tisch fielen.
  • Einschränkungen bei den Beständen: Das Shopsystem stoppte neue Bestellungen für wichtige, vorrätige Produkte, wenn der Bestand "vergriffen" aussah.

Akku500 brauchte eine neue Lösung, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Das Unternehmen suchte nach einer Möglichkeit, den Betrieb zu rationalisieren, Zeit für wichtige Aufgaben freizumachen und insgesamt bessere Entscheidungen zu treffen. Ihr Ziel war es, ihren Ruf als vertrauenswürdiger Anbieter aufrechtzuerhalten und gleichzeitig die internen Prozesse mit denselben Personalressourcen zu optimieren.

Die Lösung

Um diese Probleme zu lösen, wurde Akku500 einer der ersten Shopstory-Beta-Tester. In einem kurzen Telefonat mit unserem Team entdeckten sie, dass mehrere ihrer mühsamen Aufgaben mit Hilfe von Shopstory-Flows automatisiert werden konnten, wie z.B.:

  • "Always Available"-Flow: Dieser intelligente Flow stellte sicher, dass wichtige Produkte unabhängig vom Lagerbestand für Kunden sichtbar blieben, so dass Akku500 sie auch dann noch bewerben konnte, wenn der Lagerbestand auf Null sank.
  • Vergleichende Berichte: Akku500 nutzte Shopstorys 7-Tage- und 14-Tage-Vergleichsberichte, um Produkte mit rückläufigen Verkaufszahlen im Vergleich zur Vorwoche leicht zu identifizieren.
  • Pausieren von Produkten: Shopstory optimierte den Prozess des Pausierens von Kampagnen mit geringer Performance auf der Grundlage der von Akku500 festgelegten Kriterien. Dadurch kann sich das Team von Akku500 auf strategische Optimierungen konzentrieren, während Routineaufgaben auf Autopilot laufen.

Die Ergebnisse

Durch die Automatisierung manueller Aufgaben mit Shopstory konnte Akku500 mehr als zu fünf Stunden pro Woche einsparen. Diese Effizienz ermöglichte es dem Team, sich auf strategischere Entscheidungen zu konzentrieren, wie zum Beispiel die Optimierung der Ressourcenzuweisung. Die eingesparte Zeit ermöglichte es dem kleinen Marketingteam außerdem, die Möglichkeiten von Shopstory weiter zu erforschen und unter anderem den "Always Available"-Flow zu testen und zu implementieren. Infolgedessen erhöhte Akku500 sein Marketingbudget innerhalb der ersten drei Monate nach dem Einsatz von Shopstory um 49%, was auf einen positiven Return on Investment zurückzuführen ist.

Mit der No-Code-Plattform von Shopstory hätte es für Akku500 nicht einfacher sein können, ihre arbeitsintensiven Marketingaufgaben zu rationalisieren und ihre schwerfälligen Ecommerce-Prozesse zu automatisieren.

Du interessierst dich für Marketing Automation und möchtest herausfinden, wie die Software von Shopstory dein Unternehmen transformieren kann? Dann folge dem untenstehenden Link, um noch heute eine kostenlose Demo zu buchen und mehr zu erfahren:

Playful Linkedin Icon
Playful Mail Icon
Written by
Written by
Success Story

Spart 5 Stunden pro Woche

Hintergrund & Herausforderung

Akku500 ist ein renommierter Anbieter von Akkus in Deutschland. Das Unternehmen bietet Akkus für alle Arten von Geräten an, von Mobiltelefonen über Computer bis hin zu Elektrowerkzeugen wie Bohrhämmern, Stichsägen und mehr. Ihr Engagement für Qualität und Zuverlässigkeit hat ihnen das Vertrauen tausender Kunden eingebracht.

Hinter den Kulissen sah sich Akku500 jedoch mit mehreren Dilemmas konfrontiert:

  • Hoher Arbeitsaufwand: In ihrem Backend sind Unmengen von Produkten und Informationen gespeichert, deren manuelle Verwaltung für das Team sehr arbeitsintensiv ist.
  • Mangel an Transparenz: Ohne klare Einblicke in die Leistungskennzahlen ihrer Werbung und ihres Bestands war es schwierig, ihre Prozesse effektiv zu optimieren.
  • Überlastung des Marketings: Die gesamte Verantwortung für das Ecommerce-Marketing und die Budgetierung lagen auf den Schultern eines einzigen Mitarbeiters. Dies führte dazu, dass viele der alltäglichen Aufgaben unter den Tisch fielen.
  • Einschränkungen bei den Beständen: Das Shopsystem stoppte neue Bestellungen für wichtige, vorrätige Produkte, wenn der Bestand "vergriffen" aussah.

Akku500 brauchte eine neue Lösung, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Das Unternehmen suchte nach einer Möglichkeit, den Betrieb zu rationalisieren, Zeit für wichtige Aufgaben freizumachen und insgesamt bessere Entscheidungen zu treffen. Ihr Ziel war es, ihren Ruf als vertrauenswürdiger Anbieter aufrechtzuerhalten und gleichzeitig die internen Prozesse mit denselben Personalressourcen zu optimieren.

Die Lösung

Um diese Probleme zu lösen, wurde Akku500 einer der ersten Shopstory-Beta-Tester. In einem kurzen Telefonat mit unserem Team entdeckten sie, dass mehrere ihrer mühsamen Aufgaben mit Hilfe von Shopstory-Flows automatisiert werden konnten, wie z.B.:

  • "Always Available"-Flow: Dieser intelligente Flow stellte sicher, dass wichtige Produkte unabhängig vom Lagerbestand für Kunden sichtbar blieben, so dass Akku500 sie auch dann noch bewerben konnte, wenn der Lagerbestand auf Null sank.
  • Vergleichende Berichte: Akku500 nutzte Shopstorys 7-Tage- und 14-Tage-Vergleichsberichte, um Produkte mit rückläufigen Verkaufszahlen im Vergleich zur Vorwoche leicht zu identifizieren.
  • Pausieren von Produkten: Shopstory optimierte den Prozess des Pausierens von Kampagnen mit geringer Performance auf der Grundlage der von Akku500 festgelegten Kriterien. Dadurch kann sich das Team von Akku500 auf strategische Optimierungen konzentrieren, während Routineaufgaben auf Autopilot laufen.

Die Ergebnisse

Durch die Automatisierung manueller Aufgaben mit Shopstory konnte Akku500 mehr als zu fünf Stunden pro Woche einsparen. Diese Effizienz ermöglichte es dem Team, sich auf strategischere Entscheidungen zu konzentrieren, wie zum Beispiel die Optimierung der Ressourcenzuweisung. Die eingesparte Zeit ermöglichte es dem kleinen Marketingteam außerdem, die Möglichkeiten von Shopstory weiter zu erforschen und unter anderem den "Always Available"-Flow zu testen und zu implementieren. Infolgedessen erhöhte Akku500 sein Marketingbudget innerhalb der ersten drei Monate nach dem Einsatz von Shopstory um 49%, was auf einen positiven Return on Investment zurückzuführen ist.

Mit der No-Code-Plattform von Shopstory hätte es für Akku500 nicht einfacher sein können, ihre arbeitsintensiven Marketingaufgaben zu rationalisieren und ihre schwerfälligen Ecommerce-Prozesse zu automatisieren.

Du interessierst dich für Marketing Automation und möchtest herausfinden, wie die Software von Shopstory dein Unternehmen transformieren kann? Dann folge dem untenstehenden Link, um noch heute eine kostenlose Demo zu buchen und mehr zu erfahren:

Interessant?

Fülle einfach das Formular aus und lade dir das vollständige Whitepaper herunter.

Oops! Something went wrong while submitting the form.