Interessant?

Fülle einfach das Formular aus und erhalte Zugriff auf das Webinar.

Oops! Something went wrong while submitting the form.
Online Marketing

Aktuelle SEO Trends die du nicht ignorieren solltest

2.9.2022

Drei Blöcke mit Aufschrift S-E-O
Online Marketing

Aktuelle SEO Trends die du nicht ignorieren solltest

2.9.2022
September 2, 2022
Drei Blöcke mit Aufschrift S-E-O
Webinar

Aktuelle SEO Trends die du nicht ignorieren solltest

2.9.2022
September 2, 2022

Du solltest die Suchmaschinenoptimierung für deinen Onlineshop oder deine Website niemals vernachlässigen. Wir haben uns für dich umgehört und ein paar aktuelle SEO Trends zusammengetragen. Diese solltest du auf keinen Fall ignorieren.

Core Web Vitals

Ein neuer Wert für das Ranking deiner Website oder deines Onlineshops sind die Search Signals for Page Experience. Das heißt, dass deine Seite auf ihre Bedienbarkeit, also eine gute Usability untersucht wird.

Die Bedienbarkeit soll mit den Core Web Vitals berechnet werden, welche aus folgenden Kennzahlen bestehen:

  • First Input Delay: Klickt ein User auf deine Seite, dann wird hier gemessen wie lange es dauert, bis User mit deiner Seite interagieren können.  
  • Cumulative Layout Shift: Dieser Wert zeigt an, wie sich der Inhalt deiner Seite beim Ladevorgang designtechnisch verändert.
  • Largest Contentful Paint: Die Kennzahl Largest Contentful Paint zeigt, wie schnell der Hauptinhalt deiner Seite für die User lädt.

Du möchstest deine Core Web Vitals verbessern? Dann lies dir diesen Guide dazu durch und verbessere dein Ranking.


Rich Snippets

Auch Rich Snippets sind 2022 wieder dabei und gewinnen in diesem Jahr noch mehr an Bedeutung, denn passende Suchanfragen werden oft schon auf der ersten Google Seite (SERP) beantwortet. Du fragst dich was ein Rich Snippet ist?

Snippets sind kleine Ausschnitte aus deiner Seite, welche Informationen wie den Titel, eine Beschreibung, einen Link und am besten einen Call-to-Action enthalten. Optimierte Rich Snippets haben den Vorteil, dass du bereits vor anderen Ergebnissen in Google gelistet wirst. Diese kannst du je nach Relevanz für dich und dein Ziel gestalten. Die Informationen, welche angezeigt werden können auch Bewertungen oder Abbildungen uvm. enthalten.

Wie du Rich Snippets einstellst und welches Format das richtige für dich ist findest du in diesem detaillierten Guide.

Rich Snippet Beispiel Rezept

Video Content

Visuelle Inhalte ziehen seit jeher die Aufmerksamkeit von Usern auf sich. Mit Videos können Informationen auf einfache und anschauliche Weise dargestellt werden, weshalb Botschaften auch leichter verarbeitet und verstanden werden. Deshalb ist es nicht von Nachteil, diese bei deiner SEO-Strategie 2022 zu berücksichtigen.

Wenn du anfängst Videos zu produzieren solltest du auf jeden Fall darauf achten den Titel und die Beschreibung so anzupassen, dass er den Inhalt des Videos widerspiegelt. Natürlich spielen auch Keywords eine Rolle. Wenn du Videos produzieren möchtest dann gehe wie folgt vor:

  1. Ziele + Zielgruppe definieren: Was und wen willst du erreichen?
  2. Thema festlegen + planen: Was ist für meine Zielgruppe interessant?
  3. Produzieren:  Entscheide dich hier vorher, welche Art von Video Content du prodzieren willst und mit welchen Tools du hier arbeiten möchtest.
  4. Content verbreiten: Nutze deinen Content und verbreite ihn auf deinen sozialen Netzwerken, deiner Website oder auf externen Seiten.  
  5. Content analysieren: Sieh dir genau an, ob dein Video den gewünschten Erfolg bringt, also ob du damit deine Ziele erreichst. Auf Basis dieser Erkenntnisse kannst du weiter optimieren.


User Experience

Die User Experience (UX) wird von Google gerne herangezogen, um deine Website oder deinen Onlineshop auf dessen Nutzerfreundlichkeit zu bewerten. Wie bereits weiter oben erwähnt spielt dies auch bei den Core Web Vitals mit ein. Ob deine User Experience gut ist, kannst du an folgenden Kennzahlen erkennen:

  • Bounce Rate: Bei der Bounce Rate kannst du sehen, wie viele User deine Seite ohne irgendeine Interaktion wieder verlassen. Wenn die Bounce Rate sehr hoch ist, dann solltest du Optimierungen auf deiner Seite vornehmen.
  • CTR: Die Click Through Rate zeigt an, wie relevant eine Suchanfrage für User ist. Du rechnest die CTR wie folgt aus: Klicks / Impressionen * 100. Wenn du merkst, dass die CTR niedrig ist, dann solltest du deinen Meta Title und deine Meta Description überarbeiten.
  • Time on page: Ist die Zeit, die User auf deiner Seite verbringen.

Gestalte deine Website oder deinen Onlineshop und natürlich auch deinen Content möglichst nutzerfreundlich.

Wusstest du❓ Google Analytics 4 enthält zusätzlich den Wert User Engagament. Dieser wird in Zukunft ebenfalls sehr wichtig sein. Für mehr Infos zu User Engegement klicke hier.

Zusammenfassung der aktuellen SEO Trends

  1. Core Web Vitals für ein höheres Google Ranking
  2. Rich Snippets für das Anzeigen relevanter Informationen
  3. Video Content für eine visuelle Darstellung von Informationen
  4. User Experience für ein nutzerfreundliches Erlebnis deines Webshops oder deiner Website



Quellen (zuletzt abgerufen am 17.11.2021):

Speaker

No items found.

Ergebnisse

Du solltest die Suchmaschinenoptimierung für deinen Onlineshop oder deine Website niemals vernachlässigen. Wir haben uns für dich umgehört und ein paar aktuelle SEO Trends zusammengetragen. Diese solltest du auf keinen Fall ignorieren.

Core Web Vitals

Ein neuer Wert für das Ranking deiner Website oder deines Onlineshops sind die Search Signals for Page Experience. Das heißt, dass deine Seite auf ihre Bedienbarkeit, also eine gute Usability untersucht wird.

Die Bedienbarkeit soll mit den Core Web Vitals berechnet werden, welche aus folgenden Kennzahlen bestehen:

  • First Input Delay: Klickt ein User auf deine Seite, dann wird hier gemessen wie lange es dauert, bis User mit deiner Seite interagieren können.  
  • Cumulative Layout Shift: Dieser Wert zeigt an, wie sich der Inhalt deiner Seite beim Ladevorgang designtechnisch verändert.
  • Largest Contentful Paint: Die Kennzahl Largest Contentful Paint zeigt, wie schnell der Hauptinhalt deiner Seite für die User lädt.

Du möchstest deine Core Web Vitals verbessern? Dann lies dir diesen Guide dazu durch und verbessere dein Ranking.


Rich Snippets

Auch Rich Snippets sind 2022 wieder dabei und gewinnen in diesem Jahr noch mehr an Bedeutung, denn passende Suchanfragen werden oft schon auf der ersten Google Seite (SERP) beantwortet. Du fragst dich was ein Rich Snippet ist?

Snippets sind kleine Ausschnitte aus deiner Seite, welche Informationen wie den Titel, eine Beschreibung, einen Link und am besten einen Call-to-Action enthalten. Optimierte Rich Snippets haben den Vorteil, dass du bereits vor anderen Ergebnissen in Google gelistet wirst. Diese kannst du je nach Relevanz für dich und dein Ziel gestalten. Die Informationen, welche angezeigt werden können auch Bewertungen oder Abbildungen uvm. enthalten.

Wie du Rich Snippets einstellst und welches Format das richtige für dich ist findest du in diesem detaillierten Guide.

Rich Snippet Beispiel Rezept

Video Content

Visuelle Inhalte ziehen seit jeher die Aufmerksamkeit von Usern auf sich. Mit Videos können Informationen auf einfache und anschauliche Weise dargestellt werden, weshalb Botschaften auch leichter verarbeitet und verstanden werden. Deshalb ist es nicht von Nachteil, diese bei deiner SEO-Strategie 2022 zu berücksichtigen.

Wenn du anfängst Videos zu produzieren solltest du auf jeden Fall darauf achten den Titel und die Beschreibung so anzupassen, dass er den Inhalt des Videos widerspiegelt. Natürlich spielen auch Keywords eine Rolle. Wenn du Videos produzieren möchtest dann gehe wie folgt vor:

  1. Ziele + Zielgruppe definieren: Was und wen willst du erreichen?
  2. Thema festlegen + planen: Was ist für meine Zielgruppe interessant?
  3. Produzieren:  Entscheide dich hier vorher, welche Art von Video Content du prodzieren willst und mit welchen Tools du hier arbeiten möchtest.
  4. Content verbreiten: Nutze deinen Content und verbreite ihn auf deinen sozialen Netzwerken, deiner Website oder auf externen Seiten.  
  5. Content analysieren: Sieh dir genau an, ob dein Video den gewünschten Erfolg bringt, also ob du damit deine Ziele erreichst. Auf Basis dieser Erkenntnisse kannst du weiter optimieren.


User Experience

Die User Experience (UX) wird von Google gerne herangezogen, um deine Website oder deinen Onlineshop auf dessen Nutzerfreundlichkeit zu bewerten. Wie bereits weiter oben erwähnt spielt dies auch bei den Core Web Vitals mit ein. Ob deine User Experience gut ist, kannst du an folgenden Kennzahlen erkennen:

  • Bounce Rate: Bei der Bounce Rate kannst du sehen, wie viele User deine Seite ohne irgendeine Interaktion wieder verlassen. Wenn die Bounce Rate sehr hoch ist, dann solltest du Optimierungen auf deiner Seite vornehmen.
  • CTR: Die Click Through Rate zeigt an, wie relevant eine Suchanfrage für User ist. Du rechnest die CTR wie folgt aus: Klicks / Impressionen * 100. Wenn du merkst, dass die CTR niedrig ist, dann solltest du deinen Meta Title und deine Meta Description überarbeiten.
  • Time on page: Ist die Zeit, die User auf deiner Seite verbringen.

Gestalte deine Website oder deinen Onlineshop und natürlich auch deinen Content möglichst nutzerfreundlich.

Wusstest du❓ Google Analytics 4 enthält zusätzlich den Wert User Engagament. Dieser wird in Zukunft ebenfalls sehr wichtig sein. Für mehr Infos zu User Engegement klicke hier.

Zusammenfassung der aktuellen SEO Trends

  1. Core Web Vitals für ein höheres Google Ranking
  2. Rich Snippets für das Anzeigen relevanter Informationen
  3. Video Content für eine visuelle Darstellung von Informationen
  4. User Experience für ein nutzerfreundliches Erlebnis deines Webshops oder deiner Website



Quellen (zuletzt abgerufen am 17.11.2021):

Playful Linkedin Icon
Playful Mail Icon

Du solltest die Suchmaschinenoptimierung für deinen Onlineshop oder deine Website niemals vernachlässigen. Wir haben uns für dich umgehört und ein paar aktuelle SEO Trends zusammengetragen. Diese solltest du auf keinen Fall ignorieren.

Core Web Vitals

Ein neuer Wert für das Ranking deiner Website oder deines Onlineshops sind die Search Signals for Page Experience. Das heißt, dass deine Seite auf ihre Bedienbarkeit, also eine gute Usability untersucht wird.

Die Bedienbarkeit soll mit den Core Web Vitals berechnet werden, welche aus folgenden Kennzahlen bestehen:

  • First Input Delay: Klickt ein User auf deine Seite, dann wird hier gemessen wie lange es dauert, bis User mit deiner Seite interagieren können.  
  • Cumulative Layout Shift: Dieser Wert zeigt an, wie sich der Inhalt deiner Seite beim Ladevorgang designtechnisch verändert.
  • Largest Contentful Paint: Die Kennzahl Largest Contentful Paint zeigt, wie schnell der Hauptinhalt deiner Seite für die User lädt.

Du möchstest deine Core Web Vitals verbessern? Dann lies dir diesen Guide dazu durch und verbessere dein Ranking.


Rich Snippets

Auch Rich Snippets sind 2022 wieder dabei und gewinnen in diesem Jahr noch mehr an Bedeutung, denn passende Suchanfragen werden oft schon auf der ersten Google Seite (SERP) beantwortet. Du fragst dich was ein Rich Snippet ist?

Snippets sind kleine Ausschnitte aus deiner Seite, welche Informationen wie den Titel, eine Beschreibung, einen Link und am besten einen Call-to-Action enthalten. Optimierte Rich Snippets haben den Vorteil, dass du bereits vor anderen Ergebnissen in Google gelistet wirst. Diese kannst du je nach Relevanz für dich und dein Ziel gestalten. Die Informationen, welche angezeigt werden können auch Bewertungen oder Abbildungen uvm. enthalten.

Wie du Rich Snippets einstellst und welches Format das richtige für dich ist findest du in diesem detaillierten Guide.

Rich Snippet Beispiel Rezept

Video Content

Visuelle Inhalte ziehen seit jeher die Aufmerksamkeit von Usern auf sich. Mit Videos können Informationen auf einfache und anschauliche Weise dargestellt werden, weshalb Botschaften auch leichter verarbeitet und verstanden werden. Deshalb ist es nicht von Nachteil, diese bei deiner SEO-Strategie 2022 zu berücksichtigen.

Wenn du anfängst Videos zu produzieren solltest du auf jeden Fall darauf achten den Titel und die Beschreibung so anzupassen, dass er den Inhalt des Videos widerspiegelt. Natürlich spielen auch Keywords eine Rolle. Wenn du Videos produzieren möchtest dann gehe wie folgt vor:

  1. Ziele + Zielgruppe definieren: Was und wen willst du erreichen?
  2. Thema festlegen + planen: Was ist für meine Zielgruppe interessant?
  3. Produzieren:  Entscheide dich hier vorher, welche Art von Video Content du prodzieren willst und mit welchen Tools du hier arbeiten möchtest.
  4. Content verbreiten: Nutze deinen Content und verbreite ihn auf deinen sozialen Netzwerken, deiner Website oder auf externen Seiten.  
  5. Content analysieren: Sieh dir genau an, ob dein Video den gewünschten Erfolg bringt, also ob du damit deine Ziele erreichst. Auf Basis dieser Erkenntnisse kannst du weiter optimieren.


User Experience

Die User Experience (UX) wird von Google gerne herangezogen, um deine Website oder deinen Onlineshop auf dessen Nutzerfreundlichkeit zu bewerten. Wie bereits weiter oben erwähnt spielt dies auch bei den Core Web Vitals mit ein. Ob deine User Experience gut ist, kannst du an folgenden Kennzahlen erkennen:

  • Bounce Rate: Bei der Bounce Rate kannst du sehen, wie viele User deine Seite ohne irgendeine Interaktion wieder verlassen. Wenn die Bounce Rate sehr hoch ist, dann solltest du Optimierungen auf deiner Seite vornehmen.
  • CTR: Die Click Through Rate zeigt an, wie relevant eine Suchanfrage für User ist. Du rechnest die CTR wie folgt aus: Klicks / Impressionen * 100. Wenn du merkst, dass die CTR niedrig ist, dann solltest du deinen Meta Title und deine Meta Description überarbeiten.
  • Time on page: Ist die Zeit, die User auf deiner Seite verbringen.

Gestalte deine Website oder deinen Onlineshop und natürlich auch deinen Content möglichst nutzerfreundlich.

Wusstest du❓ Google Analytics 4 enthält zusätzlich den Wert User Engagament. Dieser wird in Zukunft ebenfalls sehr wichtig sein. Für mehr Infos zu User Engegement klicke hier.

Zusammenfassung der aktuellen SEO Trends

  1. Core Web Vitals für ein höheres Google Ranking
  2. Rich Snippets für das Anzeigen relevanter Informationen
  3. Video Content für eine visuelle Darstellung von Informationen
  4. User Experience für ein nutzerfreundliches Erlebnis deines Webshops oder deiner Website



Quellen (zuletzt abgerufen am 17.11.2021):

Playful Linkedin Icon
Playful Mail Icon

Du solltest die Suchmaschinenoptimierung für deinen Onlineshop oder deine Website niemals vernachlässigen. Wir haben uns für dich umgehört und ein paar aktuelle SEO Trends zusammengetragen. Diese solltest du auf keinen Fall ignorieren.

Core Web Vitals

Ein neuer Wert für das Ranking deiner Website oder deines Onlineshops sind die Search Signals for Page Experience. Das heißt, dass deine Seite auf ihre Bedienbarkeit, also eine gute Usability untersucht wird.

Die Bedienbarkeit soll mit den Core Web Vitals berechnet werden, welche aus folgenden Kennzahlen bestehen:

  • First Input Delay: Klickt ein User auf deine Seite, dann wird hier gemessen wie lange es dauert, bis User mit deiner Seite interagieren können.  
  • Cumulative Layout Shift: Dieser Wert zeigt an, wie sich der Inhalt deiner Seite beim Ladevorgang designtechnisch verändert.
  • Largest Contentful Paint: Die Kennzahl Largest Contentful Paint zeigt, wie schnell der Hauptinhalt deiner Seite für die User lädt.

Du möchstest deine Core Web Vitals verbessern? Dann lies dir diesen Guide dazu durch und verbessere dein Ranking.


Rich Snippets

Auch Rich Snippets sind 2022 wieder dabei und gewinnen in diesem Jahr noch mehr an Bedeutung, denn passende Suchanfragen werden oft schon auf der ersten Google Seite (SERP) beantwortet. Du fragst dich was ein Rich Snippet ist?

Snippets sind kleine Ausschnitte aus deiner Seite, welche Informationen wie den Titel, eine Beschreibung, einen Link und am besten einen Call-to-Action enthalten. Optimierte Rich Snippets haben den Vorteil, dass du bereits vor anderen Ergebnissen in Google gelistet wirst. Diese kannst du je nach Relevanz für dich und dein Ziel gestalten. Die Informationen, welche angezeigt werden können auch Bewertungen oder Abbildungen uvm. enthalten.

Wie du Rich Snippets einstellst und welches Format das richtige für dich ist findest du in diesem detaillierten Guide.

Rich Snippet Beispiel Rezept

Video Content

Visuelle Inhalte ziehen seit jeher die Aufmerksamkeit von Usern auf sich. Mit Videos können Informationen auf einfache und anschauliche Weise dargestellt werden, weshalb Botschaften auch leichter verarbeitet und verstanden werden. Deshalb ist es nicht von Nachteil, diese bei deiner SEO-Strategie 2022 zu berücksichtigen.

Wenn du anfängst Videos zu produzieren solltest du auf jeden Fall darauf achten den Titel und die Beschreibung so anzupassen, dass er den Inhalt des Videos widerspiegelt. Natürlich spielen auch Keywords eine Rolle. Wenn du Videos produzieren möchtest dann gehe wie folgt vor:

  1. Ziele + Zielgruppe definieren: Was und wen willst du erreichen?
  2. Thema festlegen + planen: Was ist für meine Zielgruppe interessant?
  3. Produzieren:  Entscheide dich hier vorher, welche Art von Video Content du prodzieren willst und mit welchen Tools du hier arbeiten möchtest.
  4. Content verbreiten: Nutze deinen Content und verbreite ihn auf deinen sozialen Netzwerken, deiner Website oder auf externen Seiten.  
  5. Content analysieren: Sieh dir genau an, ob dein Video den gewünschten Erfolg bringt, also ob du damit deine Ziele erreichst. Auf Basis dieser Erkenntnisse kannst du weiter optimieren.


User Experience

Die User Experience (UX) wird von Google gerne herangezogen, um deine Website oder deinen Onlineshop auf dessen Nutzerfreundlichkeit zu bewerten. Wie bereits weiter oben erwähnt spielt dies auch bei den Core Web Vitals mit ein. Ob deine User Experience gut ist, kannst du an folgenden Kennzahlen erkennen:

  • Bounce Rate: Bei der Bounce Rate kannst du sehen, wie viele User deine Seite ohne irgendeine Interaktion wieder verlassen. Wenn die Bounce Rate sehr hoch ist, dann solltest du Optimierungen auf deiner Seite vornehmen.
  • CTR: Die Click Through Rate zeigt an, wie relevant eine Suchanfrage für User ist. Du rechnest die CTR wie folgt aus: Klicks / Impressionen * 100. Wenn du merkst, dass die CTR niedrig ist, dann solltest du deinen Meta Title und deine Meta Description überarbeiten.
  • Time on page: Ist die Zeit, die User auf deiner Seite verbringen.

Gestalte deine Website oder deinen Onlineshop und natürlich auch deinen Content möglichst nutzerfreundlich.

Wusstest du❓ Google Analytics 4 enthält zusätzlich den Wert User Engagament. Dieser wird in Zukunft ebenfalls sehr wichtig sein. Für mehr Infos zu User Engegement klicke hier.

Zusammenfassung der aktuellen SEO Trends

  1. Core Web Vitals für ein höheres Google Ranking
  2. Rich Snippets für das Anzeigen relevanter Informationen
  3. Video Content für eine visuelle Darstellung von Informationen
  4. User Experience für ein nutzerfreundliches Erlebnis deines Webshops oder deiner Website



Quellen (zuletzt abgerufen am 17.11.2021):

Playful Linkedin Icon
Playful Mail Icon

Du solltest die Suchmaschinenoptimierung für deinen Onlineshop oder deine Website niemals vernachlässigen. Wir haben uns für dich umgehört und ein paar aktuelle SEO Trends zusammengetragen. Diese solltest du auf keinen Fall ignorieren.

Core Web Vitals

Ein neuer Wert für das Ranking deiner Website oder deines Onlineshops sind die Search Signals for Page Experience. Das heißt, dass deine Seite auf ihre Bedienbarkeit, also eine gute Usability untersucht wird.

Die Bedienbarkeit soll mit den Core Web Vitals berechnet werden, welche aus folgenden Kennzahlen bestehen:

  • First Input Delay: Klickt ein User auf deine Seite, dann wird hier gemessen wie lange es dauert, bis User mit deiner Seite interagieren können.  
  • Cumulative Layout Shift: Dieser Wert zeigt an, wie sich der Inhalt deiner Seite beim Ladevorgang designtechnisch verändert.
  • Largest Contentful Paint: Die Kennzahl Largest Contentful Paint zeigt, wie schnell der Hauptinhalt deiner Seite für die User lädt.

Du möchstest deine Core Web Vitals verbessern? Dann lies dir diesen Guide dazu durch und verbessere dein Ranking.


Rich Snippets

Auch Rich Snippets sind 2022 wieder dabei und gewinnen in diesem Jahr noch mehr an Bedeutung, denn passende Suchanfragen werden oft schon auf der ersten Google Seite (SERP) beantwortet. Du fragst dich was ein Rich Snippet ist?

Snippets sind kleine Ausschnitte aus deiner Seite, welche Informationen wie den Titel, eine Beschreibung, einen Link und am besten einen Call-to-Action enthalten. Optimierte Rich Snippets haben den Vorteil, dass du bereits vor anderen Ergebnissen in Google gelistet wirst. Diese kannst du je nach Relevanz für dich und dein Ziel gestalten. Die Informationen, welche angezeigt werden können auch Bewertungen oder Abbildungen uvm. enthalten.

Wie du Rich Snippets einstellst und welches Format das richtige für dich ist findest du in diesem detaillierten Guide.

Rich Snippet Beispiel Rezept

Video Content

Visuelle Inhalte ziehen seit jeher die Aufmerksamkeit von Usern auf sich. Mit Videos können Informationen auf einfache und anschauliche Weise dargestellt werden, weshalb Botschaften auch leichter verarbeitet und verstanden werden. Deshalb ist es nicht von Nachteil, diese bei deiner SEO-Strategie 2022 zu berücksichtigen.

Wenn du anfängst Videos zu produzieren solltest du auf jeden Fall darauf achten den Titel und die Beschreibung so anzupassen, dass er den Inhalt des Videos widerspiegelt. Natürlich spielen auch Keywords eine Rolle. Wenn du Videos produzieren möchtest dann gehe wie folgt vor:

  1. Ziele + Zielgruppe definieren: Was und wen willst du erreichen?
  2. Thema festlegen + planen: Was ist für meine Zielgruppe interessant?
  3. Produzieren:  Entscheide dich hier vorher, welche Art von Video Content du prodzieren willst und mit welchen Tools du hier arbeiten möchtest.
  4. Content verbreiten: Nutze deinen Content und verbreite ihn auf deinen sozialen Netzwerken, deiner Website oder auf externen Seiten.  
  5. Content analysieren: Sieh dir genau an, ob dein Video den gewünschten Erfolg bringt, also ob du damit deine Ziele erreichst. Auf Basis dieser Erkenntnisse kannst du weiter optimieren.


User Experience

Die User Experience (UX) wird von Google gerne herangezogen, um deine Website oder deinen Onlineshop auf dessen Nutzerfreundlichkeit zu bewerten. Wie bereits weiter oben erwähnt spielt dies auch bei den Core Web Vitals mit ein. Ob deine User Experience gut ist, kannst du an folgenden Kennzahlen erkennen:

  • Bounce Rate: Bei der Bounce Rate kannst du sehen, wie viele User deine Seite ohne irgendeine Interaktion wieder verlassen. Wenn die Bounce Rate sehr hoch ist, dann solltest du Optimierungen auf deiner Seite vornehmen.
  • CTR: Die Click Through Rate zeigt an, wie relevant eine Suchanfrage für User ist. Du rechnest die CTR wie folgt aus: Klicks / Impressionen * 100. Wenn du merkst, dass die CTR niedrig ist, dann solltest du deinen Meta Title und deine Meta Description überarbeiten.
  • Time on page: Ist die Zeit, die User auf deiner Seite verbringen.

Gestalte deine Website oder deinen Onlineshop und natürlich auch deinen Content möglichst nutzerfreundlich.

Wusstest du❓ Google Analytics 4 enthält zusätzlich den Wert User Engagament. Dieser wird in Zukunft ebenfalls sehr wichtig sein. Für mehr Infos zu User Engegement klicke hier.

Zusammenfassung der aktuellen SEO Trends

  1. Core Web Vitals für ein höheres Google Ranking
  2. Rich Snippets für das Anzeigen relevanter Informationen
  3. Video Content für eine visuelle Darstellung von Informationen
  4. User Experience für ein nutzerfreundliches Erlebnis deines Webshops oder deiner Website



Quellen (zuletzt abgerufen am 17.11.2021):

Playful Linkedin Icon
Playful Mail Icon
Written by
Hannah Moser
Written by
Hannah Moser
Blog

Aktuelle SEO Trends die du nicht ignorieren solltest

Du solltest die Suchmaschinenoptimierung für deinen Onlineshop oder deine Website niemals vernachlässigen. Wir haben uns für dich umgehört und ein paar aktuelle SEO Trends zusammengetragen. Diese solltest du auf keinen Fall ignorieren.

Core Web Vitals

Ein neuer Wert für das Ranking deiner Website oder deines Onlineshops sind die Search Signals for Page Experience. Das heißt, dass deine Seite auf ihre Bedienbarkeit, also eine gute Usability untersucht wird.

Die Bedienbarkeit soll mit den Core Web Vitals berechnet werden, welche aus folgenden Kennzahlen bestehen:

  • First Input Delay: Klickt ein User auf deine Seite, dann wird hier gemessen wie lange es dauert, bis User mit deiner Seite interagieren können.  
  • Cumulative Layout Shift: Dieser Wert zeigt an, wie sich der Inhalt deiner Seite beim Ladevorgang designtechnisch verändert.
  • Largest Contentful Paint: Die Kennzahl Largest Contentful Paint zeigt, wie schnell der Hauptinhalt deiner Seite für die User lädt.

Du möchstest deine Core Web Vitals verbessern? Dann lies dir diesen Guide dazu durch und verbessere dein Ranking.


Rich Snippets

Auch Rich Snippets sind 2022 wieder dabei und gewinnen in diesem Jahr noch mehr an Bedeutung, denn passende Suchanfragen werden oft schon auf der ersten Google Seite (SERP) beantwortet. Du fragst dich was ein Rich Snippet ist?

Snippets sind kleine Ausschnitte aus deiner Seite, welche Informationen wie den Titel, eine Beschreibung, einen Link und am besten einen Call-to-Action enthalten. Optimierte Rich Snippets haben den Vorteil, dass du bereits vor anderen Ergebnissen in Google gelistet wirst. Diese kannst du je nach Relevanz für dich und dein Ziel gestalten. Die Informationen, welche angezeigt werden können auch Bewertungen oder Abbildungen uvm. enthalten.

Wie du Rich Snippets einstellst und welches Format das richtige für dich ist findest du in diesem detaillierten Guide.

Rich Snippet Beispiel Rezept

Video Content

Visuelle Inhalte ziehen seit jeher die Aufmerksamkeit von Usern auf sich. Mit Videos können Informationen auf einfache und anschauliche Weise dargestellt werden, weshalb Botschaften auch leichter verarbeitet und verstanden werden. Deshalb ist es nicht von Nachteil, diese bei deiner SEO-Strategie 2022 zu berücksichtigen.

Wenn du anfängst Videos zu produzieren solltest du auf jeden Fall darauf achten den Titel und die Beschreibung so anzupassen, dass er den Inhalt des Videos widerspiegelt. Natürlich spielen auch Keywords eine Rolle. Wenn du Videos produzieren möchtest dann gehe wie folgt vor:

  1. Ziele + Zielgruppe definieren: Was und wen willst du erreichen?
  2. Thema festlegen + planen: Was ist für meine Zielgruppe interessant?
  3. Produzieren:  Entscheide dich hier vorher, welche Art von Video Content du prodzieren willst und mit welchen Tools du hier arbeiten möchtest.
  4. Content verbreiten: Nutze deinen Content und verbreite ihn auf deinen sozialen Netzwerken, deiner Website oder auf externen Seiten.  
  5. Content analysieren: Sieh dir genau an, ob dein Video den gewünschten Erfolg bringt, also ob du damit deine Ziele erreichst. Auf Basis dieser Erkenntnisse kannst du weiter optimieren.


User Experience

Die User Experience (UX) wird von Google gerne herangezogen, um deine Website oder deinen Onlineshop auf dessen Nutzerfreundlichkeit zu bewerten. Wie bereits weiter oben erwähnt spielt dies auch bei den Core Web Vitals mit ein. Ob deine User Experience gut ist, kannst du an folgenden Kennzahlen erkennen:

  • Bounce Rate: Bei der Bounce Rate kannst du sehen, wie viele User deine Seite ohne irgendeine Interaktion wieder verlassen. Wenn die Bounce Rate sehr hoch ist, dann solltest du Optimierungen auf deiner Seite vornehmen.
  • CTR: Die Click Through Rate zeigt an, wie relevant eine Suchanfrage für User ist. Du rechnest die CTR wie folgt aus: Klicks / Impressionen * 100. Wenn du merkst, dass die CTR niedrig ist, dann solltest du deinen Meta Title und deine Meta Description überarbeiten.
  • Time on page: Ist die Zeit, die User auf deiner Seite verbringen.

Gestalte deine Website oder deinen Onlineshop und natürlich auch deinen Content möglichst nutzerfreundlich.

Wusstest du❓ Google Analytics 4 enthält zusätzlich den Wert User Engagament. Dieser wird in Zukunft ebenfalls sehr wichtig sein. Für mehr Infos zu User Engegement klicke hier.

Zusammenfassung der aktuellen SEO Trends

  1. Core Web Vitals für ein höheres Google Ranking
  2. Rich Snippets für das Anzeigen relevanter Informationen
  3. Video Content für eine visuelle Darstellung von Informationen
  4. User Experience für ein nutzerfreundliches Erlebnis deines Webshops oder deiner Website



Quellen (zuletzt abgerufen am 17.11.2021):

Interessant?

Fülle einfach das Formular aus und lade dir das vollständige Whitepaper herunter.

Oops! Something went wrong while submitting the form.